Projekte

Liebe Freunde des Regioforums,

in diesem Jahr feiert die unsere Region verbindende Bahnstrecke Eberswalde – Frankfurt (Oder) Jubiläum. Der Abschnitt Eberswalde – Wriezen wurde 150 Jahre alt. Zahlreiche Veranstaltungen und Medienberichte erinnern an deren Geschichte.

Damit unsere Region, ihre Bürgerinnen und Bürger, die Unternehmen und die Touristen auch Morgen von ihr profitieren, gilt es sich für deren Erhalt und Weiterentwicklung aktiv einzusetzen. Attraktive Bahnangebote sind gerade heute Voraussetzung für eine dynamische Entwicklung!

Am 23. Oktober startete das Beteiligungsverfahren zum Landesnahverkehrsplan 2018-2022. Hier finden Sie den Link zur Pressemitteilung und zum Entwurf des neuen Nahverkehrsplans. Bitte bringen Sie Ihre Ideen für ihre Kommune und unsere Region aktiv ein! Nutzen Sie die Möglichkeit der des Beteiligungsverfahrens!

Viele herzliche Grüße

Denny Amstutz

Liebe Freunde des Regioforums,

gerne möchte ich Sie an dieser Stelle in den kommenden Tagen über das weitere Vorgehen, was unser Engagement für eine Verbesserung des Bus- und Bahnangebots betrifft informieren.
Den Link zur aktuellen Berichterstattung in der MOZ finden Sie schon mal hier.

Viele herzliche Grüße Ihr
Denny Amstutz

Das Stimmungsbarometer Regiotrend, spiegelt die Zufriedenheit, die Bedürfnisse und die Verbesserungsvorschläge der Bevölkerung aus dem Raum Bad Freienwalde wieder. Damit wollen wir ihre Vorschläge und Wünsche für eine angenehmere Zukunft in der Region erfassen und ihnen damit die Chance geben, aktiv und perspektivisch an der Gestaltung ihres Lebensraumes mitzuwirken.

Anhand der Auswertung des Regiotrends ergeben sich für die Verantwortlichen der Region aus den Bereichen Kommunalpolitik, Wirtschaft und Tourismus Ansatzpunkte für Verbesserungsmöglichkeiten und, in Folge dessen, für die Steigerung der Attraktivität der Region.

Nicht nur zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger sondern auch um die Gegend für potentielle Investoren und auch fr Besucher und Touristen bekannter und attraktiver zu machen.

In Zusammenarbeit mit den Kommunen werden die Fragen zu den relevanten Themen erstellt, mit Hilfe universitärer Auswertung bekommen die erfassten Daten Aussagekraft. Die Ergebnisse werden dann unter anderem in der Lokalpresse und auf der Internetseite von www.regioforum-barnim-oderbruch.de veröffentlicht.

Mit Hilfe dieser Transparenz können sich sowohl Bewohner  als auch Entscheidungsträger über Dringlichkeit, Fortgang und Ergebnis der im Regiotrend angesprochenen Themen informieren.

Seiten:12»