Einladung

 Initiierung „ÖPNV-Kontaktgruppe“ und „Was unsere Region bewegt“

Liebe Freunde des Regioforums,

es freut mich, Sie über die nächsten Aktivitäten des Regioforums informieren zu dürfen. Am Mittwoch, dem 15. Mai 2013 lade ich alle Interessierten unserer Region zur Bildung einer ÖPNV-Arbeitsgruppe ein. Ziel ist es, sich gemeinsam mit Kommunalpolitikern, Vertretern aus Verwaltung, Wirtschaft und Vereinen aktiv für eine Verbesserung des Bus- und Bahnangebots einzusetzen.

Wie die neuesten Pendlerzahlen für den Raum Bad Freienwalde bestätigen, pendeln über 70 Prozent unserer berufstätigen Mitbürger – viele von Ihnen sogar bis nach Berlin oder Frankfurt (Oder). Neben ihnen würde auch der Tourismus, Handel und Gewerbe, sowie Schüler und Senioren von einem hochwertigen ÖPNV-Angebot profitieren. Wir freuen uns u.a. auf Ratschläge von Herrn Boßan, der gemeinsam mit vielen Akteuren rund um das Thema Ostbahn Einiges bewegt hat.

Um neben dem ÖPNV auch andere Themen, die unsere Region bewegen nicht zu kurz kommen zu lassen, werden wir am Montag, dem 13. Mai auch Gelegenheit haben, diese zu debattieren. Was interessiert Sie? Für Ihre Vorschläge vorab wäre ich dankbar.

Einige Themen habe ich bereits notiert:

  • „Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt nutzen“  (Fachkräftemangel / Bildung)
  • „Tourismus- und Gesundheitsregion“
  • Gemeinsame Kultur- und Veranstaltungsplanung
  • __________________________________________

Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH

Am Montag, dem 13. Mai 2013, 19.00 Uhr werden wir im Wriezener Humpensaal (Kanalstraße 10) zu Gast sein. Hier werden wir unter dem Motto „Was unsere Region bewegt“ die Gelegenheit haben, Ihre Themen zu diskutieren.

Am Mittwoch, dem 15.Mai 2013, 19.00 Uhr steht dann die Gründung einer ÖPNV-Kontaktgruppe auf der Tagesordnung. Dieses Mal werden wir uns im Gasthaus „Zum Ferkel“ in der Wriezener Hückelsgasse 1 (neben Fleischerei Höhne, Wilhelmstr. 13) treffen.

Es würde mich freuen, auch Sie zu unseren kleinen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Falls Sie an den Terminen verhindert sein sollten, können Sie uns auch gerne ein kleines (formloses) Statement zukommen lassen.

Viele herzliche Grüße

Denny Amstutz

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

You must be Eingeloggt zum Kommentieren.